Histo-Kino: Kuhle Wampe

Dienstag,  26.01.2019 | 20 Uhr | H48 (Hermannstraße 48, Berlin-Neukölln)

Der Film aus dem Jahr 1932 erzählt die Geschichte der jungen Anni und ihrer Familie. Der Vater und der Bruder sind, wie so viele, arbeitslos. Anni ist unter schlechter Bezahlung in einer Fabrik angestellt. Als die Familie ihre Wohnung verlassen muss, landet sie in der Zeltkolonie „Kuhle Wampe“. Nach der Abkehr von ihrem Freund Fritz zieht Anni zu ihrer Freundin Gerda, die sich im Arbeitersportverein engagiert. Inszeniert wurde der proletarische Film unter der Regie von Slatan Dudow und nach einem Drehbuch von Bertolt Brecht und Ernst Ottwald.

Das Histo-Kino findet im Projektraum H48 (Hermannstraße 48, 12049 Berlin, klingeln bei Projektraum) statt. Dieser befindet sich im 2. Hinterhof, 1. OG. Der U-Bahnhof Boddinstraße (Ausgang Selchower Straße) liegt keine 5 Minuten Laufweg entfernt. Der Raum ist durch einen Fahrstuhl barrierearm zu erreichen. Der Film inkl. Einführung und evtl. anschließender Diskussion startet um 20 Uhr. Der Raum ist aber bereits ab 19:30 Uhr offen.

Der Eintritt ist frei, es gibt Getränke gegen Spende, einen Kickertisch und gemütliche Couchplätze.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.