Archiv für den Monat: Februar 2019

Histo-Kino: Kuhle Wampe

Dienstag,  26.01.2019 | 20 Uhr | H48 (Hermannstraße 48, Berlin-Neukölln)

Der Film aus dem Jahr 1932 erzählt die Geschichte der jungen Anni und ihrer Familie. Der Vater und der Bruder sind, wie so viele, arbeitslos. Anni ist unter schlechter Bezahlung in einer Fabrik angestellt. Als die Familie ihre Wohnung verlassen muss, landet sie in der Zeltkolonie „Kuhle Wampe“. Nach der Abkehr von ihrem Freund Fritz zieht Anni zu ihrer Freundin Gerda, die sich im Arbeitersportverein engagiert. Inszeniert wurde der proletarische Film unter der Regie von Slatan Dudow und nach einem Drehbuch von Bertolt Brecht und Ernst Ottwald.

Das Histo-Kino findet im Projektraum H48 (Hermannstraße 48, 12049 Berlin, klingeln bei Projektraum) statt. Dieser befindet sich im 2. Hinterhof, 1. OG. Der U-Bahnhof Boddinstraße (Ausgang Selchower Straße) liegt keine 5 Minuten Laufweg entfernt. Der Raum ist durch einen Fahrstuhl barrierearm zu erreichen. Der Film inkl. Einführung und evtl. anschließender Diskussion startet um 20 Uhr. Der Raum ist aber bereits ab 19:30 Uhr offen.

Der Eintritt ist frei, es gibt Getränke gegen Spende, einen Kickertisch und gemütliche Couchplätze.

 

(Un)zufrieden mit dem Master? Bitte um Input

Das Friedrich-Meinecke-Institut lädt am Donnerstag, 14. Februar, um 18 Uhr c.t., in den Raum A 127, um über den Master Geschichtswissenschaft zu diskutieren. Konkret soll es um „Qualität der Lehre: Anspruch und Wirklichkeit“, „drei MAs an einem Institut: Abgrenzung und Synergien“ und „Visibilität: Außensicht und Werbung“ gehen. Im Anschluss wurde „exzellente Verpflegung“ versprochen. Die Anmeldefrist ist zwar schon vorbei, aber es besteht bestimmt die Möglichkeit, dass sich einzelne Personen nachmelden (Friedrich-Meinecke-Institut@GeschKult.FU-Berlin.DE) oder einfach so vorbeikommen. Die Einladung ging zwar nur an die aktuellen MA-Studierenden, aber der Termin könnte sich auch für zukünftige MA-Studis interessant sein.

Wir finden die Initiative des Instituts, unter Einbindung von Studis über mögliche Veränderungen des Masters zu beraten, zunächst sehr löblich. Die Zukunft wird zeigen, inwiefern auch wirklich auf unsere Vorschläge eingegangen werden wird. Um eine möglichst fundierte Position vertreten zu können und Leute einzubinden, die evtl. nicht können, würden wir als Fachschaftsinitiative vor dem Termin gerne ein paar Vorschläge sammeln. Daher bitten wir darum, uns eure Ideen, Wünsche, Verbesserungsvorschläge an
fsigeschichte@riseup.net zu mailen.