Aus den Schubladen: Hermann, Siegfried, Dolchstoß

Eine Veranstaltung aus der Reihe ,,Aus den Schubladen“

,,Aus den Schubladen“ ist eine von der FSI Geschichte initiierten Veranstaltungereihe für das Wintersemester 16/17. Mit dem Anspruch studentische Arbeiten (von der Hausarbeit bis zur Masterarbeit) aus dem Bereich der Geschichtswissenschaften zu präsentieren, wollen wir das erarbeitete Wissen der Studierenden nicht den Aktenschränken überlassen, sondern in Vorträgen von den Verfasser*innen präsentieren und zur Diskussion stellen lassen.


Wir freuen und deshalb euch …
am Mittwoch, dem 09.11.2016, um 18 Uhr
im Raum A124 des Friedrich-Meinecke-Instituts (Koserstr. 20)

… den Vortrag

,,Hermann, Siegfried, Dolchstoß – Die Varusschlacht im politischen Diskurs der Weimarer Republik“ vorgestellt von Meas Wolfstatze präsentieren zu können.

**************************************************************************

Häufig wird die Narration der Geschichte Deutschlands mit Hermann dem Cherusker und der Varusschlacht begonnen. Ihm wird nachgesagt, die Stämme der Germanen geeint zu haben, bevor er einem Meuchelmord aus der eigenen Familie zum Opfer fiel. Noch heute wird er von vielen populärwissenschaftlichen Sendungen und Artikeln in dieser Rolle gedeutet und der Blick auf ihn durch Mystifizierung getrübt. Noch heute nimmt er in dieser Rolle vor allem für Nationalkonservative und Neonazis die Position eines Nationalhelden ein. Hochkonjunktur hatten entsprechende Deutungen während der Weimarer Republik, als Nationalist*innen unterschiedlichster Couleur sich durch die Novemberrevolution, die Ausrufung der Republik und den Vertrag von Versailles um ihre Chance auf einen Sieg im Weltkrieg gebracht sahen. Die Dolchstoßlegende ließ sich auf wunderbare Weise mit dem Mord an Hermann verbinden.

***********************************************************************

Der Eintritt ist frei und der Veranstaltungsort barrierefrei zu erreichen.
Die FSI Geschichte freut sich über euer Kommen und einen spannenden Vortrag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.