Archiv für den Monat: Dezember 2009

Hörsaal-Kino-Woche der Fachschaftsinis vom 04.-07.01.10

Das neue Jahr geht gut los: mit der Hörsaal-Kino-Woche der Fachschaftsinitiativen! Vom 04.-07.01.10 zeigen die FSIn OSI, Geschichte, Lehramt, EWi, Psychologie, Germanistik und Anglistik zeitlose Klassiker, politisch-kritische Werke und unentdeckte Filmperlen. Das alles in etwas anderem Ambiente, nämlich in unseren Hörsälen. Also kommt vorbei und freut euch auf spannende, kritische und lustige Filme (kein Eintritt!), Knabbereien, Kalt- & Heißgetränke, interessante Diskussionen und nette Menschen.

Hier der Programmüberblick:

Mo 04.01.10, 18 Uhr „Wag the dog“ im HS A des OSI (Ihnestr. 21)
Di 05.01.10, 18 Uhr „Das Leben des Brian“ im HS B des FMI (Koserstr. 20)
Mi 06.01.10, 18 Uhr „Blue Eyed – Blauäugig“ im HS 1B in der Silberlaube
Do 07.01.10, 18 Uhr „Barton Fink“ im HS 1B der Silberlaube

Eine Kurzbeschreibung der Filme findet ihr hier

Wir freuen uns auf euch 🙂

Anwesenheitspflicht vorerst ausgesetzt!

Der Akademische Senat hat in seiner Sitzung am 16.12.2009 einstimmig eine vorübergehende Regelung zur Anwesenheitspflicht beschlossen. Der vollständige Beschluss gilt bis auf weiteres, auf jeden Fall für dieses Wintersemester rückwirkend zum 01.10.2009. Er lautet in seinen Grundsätzen wie folgt:

Die zum Bestehen der Prüfung vorgesehenen Leistungen erfordern den Nachweis der regelmäßigen Teilnahme nicht.
Die Leistungspunkte werden ohne den Nachweis der regelmäßigen Teilnahme bescheinigt.
Die regelmäßige Teilnahme wird durch die jeweiligen Lehrkräfte im Campusmanagement bestätigt, ohne dass eine Überprüfung der regelmäßigen Teil­nah­me erfolgt.
Die Notwendigkeit von allen Formen der mittelbaren und unmittelbaren Anwesenheits­kon­trol­le, insbesondere durch Anwesenheitslisten, entfällt. Damit wird auf die Durchführung von Anwesenheitskontrollen, die dem Nachweis der regelmäßigen Teilnahme im Sinne der Prüfungsordnungen dienen, verzichtet.
Ausnahmefälle: In Lehrveranstaltungen, in denen die Notwen­dig­keit für eine regelmäßige Teilnahme nach Ansicht der jeweiligen Lehrkraft unabweisbar ist, kann die diese weiterhin wie bisher verfahren. Die jeweilige Lehrkraft kann in diesem Fall auch eine Unterschreitung von der derzei­tigen Mindest­teilnahmequote von 85% vor­sehen. In diesen Fällen ist in der Regel jedoch von Anwesen­heitskontrollen, insbesondere durch Anwesenheits­listen oder -tests, abzu­sehen.
Der Akademische Senat vertraut darauf, dass Studierende auch nach diesem Beschluss und dem Wegfall der Anwesenheitskontrollen selbstbestimmt und eigenverantwortlich das Lehrangebot weiterhin in Anspruch nehmen.

Zu verdanken ist dies in erster Linie dem Engagement und Druck der im Bildungsstreik engagierten Studierenden und den Besetzer_innen des Hörsaals 1a der Silberlaube. Die vorläufige Aussetzung der Anwesenheitspflicht ist ein erster Schritt in die richtige Richtung (warum Anwesenheitslisten und -pflicht abgeschafft gehören hat die FSI OSI in ihrem Artikel „Kleiner Leitfaden für Anwesenheitslisten“ sehr pointiert geschildert), jedoch leider nur „vorläufig“ und auch im Ganzen gesehen nur eine winziges Etappenziel zu einem selbstbestimmteren Studium. Nun gilt es auch die weiteren Forderungen (http://www.bildungsstreik-berlin.de/wiki/index.php/Besetzung_FU_Berlin/Forderungen) in die Tat umzusetzen.
Ansonsten können wir nur empfehlen in Seminaren eure Mitstudierenden und Dozierenden auf die vorläufige und rückwirkende Aussetzung der Anwesenheitspflicht aufmerksam zu machen.

Am Donnerstag wirds was geben…

Ihr seid alle recht herzlich zur Weihnachtsfeier der Fachschaftskoordination eingeladen, die am Donnerstag, den 17.12.09 um 18 Uhr, steigen soll.
Wo? Im Hörsaal 1a (Rost/Silberlaube)! Es wird gesorgt für günstige weihnachtliche Getränke (Glühwein), andere alkoholische und nicht-alkoholische Getränke, Gebäck und Knabbereien. Also kommt und bringt viele Freunde und Spaß mit.

Von der gemütlichen Feier gibt´´s ab ca. 20 Uhr gleich auch noch musikalische Untermalung durch Liveacts, sowie eine anschließende Electroparty!

Wir freuen uns auf Dich,
Eure Fako

Am Donnerstag wirds was geben…

Ihr seid alle recht herzlich zur Weihnachtsfeier der Fachschaftskoordination eingeladen, die am Donnerstag, den 17.12.09 um 18 Uhr, steigen soll.
Wo? Im Hörsaal 1a (Rost/Silberlaube)! Es wird gesorgt für günstige weihnachtliche Getränke (Glühwein), andere alkoholische und nicht-alkoholische Getränke, Gebäck und Knabbereien. Also kommt und bringt viele Freunde und Spaß mit.

Von der gemütlichen Feier gibt´´s ab ca. 20 Uhr gleich auch noch musikalische Untermalung durch Liveacts, sowie eine anschließende Electroparty!

Wir freuen uns auf Dich,
Eure Fako

Winterfeier am 10.12.09 am FMI!

Die Jahresendzeit bricht an und dies soll auch am Friedrich-Meinecke-Institut entsprechend gewürdigt werden. Daher veranstaltet die FSI Geschichte am Donnerstag den 10.12.09 eine kleine Winterfeier mit Musik, Kicker, Punsch, Glühwein und Leckereien. Außerdem wird das beliebte Histo-Kino an diesem Abend in das Institut verlegt, ab 20 Uhr gibt es einen Film aus der Reihe „Out of focus“ zu sehen. Die Feier beginnt bereits um 18 Uhr vor und im Histo-Café (A111/ A112). Kommt zahlreich und bringt Durst, Hunger, sowie gute Laune mit.

winterfeier

Instituts-VV-Reloaded!

Am Di. 08.12. findet um 14h im Hörsaal B eine zweite Vollversammlung am FMI statt.

Die letzte VV am FMI stieß auf große Resonanz. Viele Probleme wurden angesprochen und auch bereits mögliche Lösungswege angestoßen. Das ganze wurde als downloadbares FMI-VV-protokoll festgehalten.
Kommt zahlreich und bringt Leute aus euren Seminaren mit!

Themen u.a.

– Protest und Juristerei: per Klage gegen die Studienordnung?
– Studies u. Beschäftige: Eine Solidaritätserklärung für die Beschäftigen der Bibliothek.
– Was geht am Institut? Konkrete Maßnahmen am FMI? Streiken oder Runde Tische?

Theorie, Praxis und Utopie offener Räume

Die Fachschaftsinitiativen Geschichte, OSI und PuK laden für den morgigen Mittwoch zu einem gemeinsamen Workshop zum Thema „Theorie, Praxis und Utopie offener Räume“ ein. In Zusammenarbeit mit der Villa-BEL-Initiative möchten wir nach einem Input über das Projekt „Zwille“ an der TU, gemeinsam darüber diskutieren, was offene Räume eigentlich sind, wie diese aussehen können und welche Probleme es auf dem Weg zu dieser Utopie gibt.
Die Veranstaltung findet morgen, Mittwoch den 2.12., um 18 Uhr im Roten Café (hinter dem Otto-Suhr-Institut/ Harnackstr.1 / U Thielplatz) statt.