Histo-Kino am 13.12. – „Der Marsch“

Es ist mal wieder soweit: Eine weitere Spontane Histo-Kino Veranstaltung im New Yorck-Bethanien, und zwar am Donnerstag (13.12) um 21 Uhr. Leitet die Info weiter oder sagt allen Bescheid, die Ihr kennt. Thema des Abends ist „Migration“.

Vorfilm: Leaving is not always living (2007)

Ein Anti-Migrations TV Spot, der von der Schweizer Regierung sowie der International Organisation for Migration (IOM) initiiert und von der EU mit 1,5 Mio. gefördert wurde. Zum ersten Mal während der Halbzeitpause des Länderspiels Schweiz–Nigeria Ende November gesendet, wird der Spot nun in Nigeria, Kamerun und auch bald im Kongo zu sehen sein.

Hauptfilm: Der Marsch (1990)

Der Marsch ist ein Film des Regisseurs David Wheatley über den Auswanderungsdruck aus den „Entwicklungsländern“ aus dem Jahr 1990 nach dem Roman von William Nicholson. Er geht von einer unbestimmten Zukunft aus, in der aufgrund der Klimaerwärmung große Teile Afrikas unbewohnbar geworden sind und in Europa die rassistischen Spannungen zugenommen haben. Eine Gruppe Afrikaner macht sich in der Hoffnung auf ein besseres Leben auf die Reise nach Europa.

Am: Donnerstag, 13.12.07
Beginn: 21h
(Infos und Diskussion nach dem Film)
New Yorck im Bethanien (Südflügel)
Mariannenplatz 2
U Kottbusser Tor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.